Über mich

... und wie alles begann

Anne Vennemann

Anne Vennemann

Das freundliche, verspielte Wesen der kleinen Havaneser hat mich schon immer fasziniert. Irgendwann war es so weit und ich gab eine Suchanzeige für so einen Quirl mit seidigem Fell auf. Schon wenige Stunden später bot man mir den kleinen Mika an.

 

Wir vereinbarten ein Treffen und bereits am folgenden Wochenende klingelte es mittags an meiner Tür. Mika stand samt seiner "Familie" vor mir. Mein erster Gedanke: Was bist du für ein hübscher, kleiner Wollbär!

 

Er hat mein Herz im Sturm erobert und dann war nichts mehr wie vorher. Mein Tagesablauf änderte sich schlagartig, aber Mika war flugs sauber und wir beide wurden schnell ein eingespieltes Team. Schnell war klar: Mika ist mein SEELENHUND! 

 


Havaneser Mika, mein Seelenhund
Mika, mein Seelenhund

Erst ca. vier Wochen später sah ich seine Akte und entdeckte darin seine Ahnentafel. Ich habe mich auf gutes Zuraten einer Züchterin dann in die Havaneser Welt einweisen lassen. Und damit war auch schon das Ziel gesteckt: Ich stellte Mika in einer Hundeausstellung dem Zuchtrichter vor, und was soll ich sagen: Er war von Mika restlos begeistert!

 

Damit war das weitere Schicksal vorgezeichnet. Seitdem gehen wir regelmäßig auf Zuchtausstellung und der kleine Mann zeigt sich immer sehr erfolgreich. Und Mika ist ein toller Havaneser Deckrüde geworden. So bin ich mehr und mehr in die Havaneser Welt eingetaucht.

 

Mein Seelenhund Mika

 

Mika sollte nicht allein aufwachsen. Allerdings wollte ich nicht unter die Züchter gehen, deshalb war klar, dass nur ein Rüde in Frage kommt. Da ich zu dieser Zeit die Homepages befreundeter Züchter pflegte, und ich für sie ihre Welpen in Netz einstellte, bot sich bald eine Gelegenheit. Nach einigen Wochen war bei einer Züchterin ein Welpe über. Es gab schlichtweg keine Anfragen. Ich konnte es nicht nachvollziehen und dachte, dass möglicherweise seine schwarze Maske der Grund dafür sein müsse.

Ich rief die Züchterin an und befragte sie, wie dessen Vater aussähe. Schnell war klar, dass dieser kleine Mann mal so aussehen wird wie sein Papa. Da war es um mich geschehen und ich fragte sie, ob sie mir den Kleinen verkauft. Einige Tage später brachte sie mir den kleinen Coffe.

 

Die ersten 9 Monate stand er nicht auf meiner Webseite. Erst, als ich mit ihm den ersten Schritt zur Hundeausstellung wagte. Die Zuchtrichter waren begeistert – auch die Züchterin und ich natürlich ebenso. Inzwischen ist er mehrfacher Ausstellungs-sieger und sieht seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich.

 Havaneser Deckrüde Mika
Coffe als welpe

Mein kleiner Coffe

Der kleine Mann weiß, was er will. Gleichzeitig ist er sehr sensibel und ein großer, kleiner Schmusekämpfer. Er geht nicht gleich zu jeden Menschen hin – ein Wesenszug, den ich jedoch begrüße.


Havaneser Welpe Rico
Rico als Welpe

Dann kam der dritte im Bunde bzw. Rudel: Rico. Er kommt ganz nach seiner Mutter Katy, vom Wesen als auch vom Aussehen und Charakter. Anfang Mai 2017 besuchte ich ihn das erste Mal. Als ich ihn sah, erlitt ich angesichts seiner Fellfarbe einen "Zuckerschock", so süß war er :-) Es war Liebe auf den ersten Blick!

 

 

 

Ich fragte, ob er bereits vergeben sei, was die Züchterin verneinte. Ich erwiderte ihr: "Jetzt schon, wenn du ihn mir gibst." Mitte Mai 2017 holte ich ihn ab. Rico hat sich wunderbar entwickelt. Er ist ein "Schmusehavi", wie man ihn sich vorstellt. Im Nu erobert er dein Herz. So erging es nicht nur mir. Seither hat er viele Herzen - zwei und vierbeinige - schmelzen lassen.

Auch Rico wurde dem Zuchtrichter vorgestellt und ist seither erfolgreich auf seinen Hundeausstellungen.

 

Das ist die Geschichte meiner Havaneser. Ich liebe alle drei, und doch Mika ist und bleibt mein Seelenhund.

Havaneser Züchter gibt es wie Sand am Meer. Die Herausforderung ist, den „Richtigen“ zu finden.

 

Mein Rat: Studiert und hinterfragt alle Zucht relevanten Papiere. Schaut genau hin, wo Ihr euren Welpen holt, in welchem Umfeld sie aufwachsen, fragt erfahrene Züchter und Ihr werden schnell euren Herzenswelpen finden.

 

Ich wünsche euch allzeit viel Freude mit euren Hunden!

 

 

 Havaneser Deckrüden Mika, Coffe, Rico, Gready
Mika, Rico, Coffe, Gready

Meine vier Havaneser Deckrüden Mika, Rico, Coffe und Gready.


Über mich

 

So und jetzt eine kurze Beschreibung über mich, die hoffentlich keine Fragen mehr aufkommen lässt.

 

Als Tochter meiner Eltern wurde ich auf den Tag genau an meinem Geburtstag geboren.

 

Ich kam schon mit 6 Jahren in die Schule und wurde bereits mit 18 Jahren volljährig!

 

Ich kann lesen und schreiben und zwar von links nach rechts.

 

Mein Tag hat 24 Stunden, von denen jede einzelne Stunde exakt 60 Minuten hat!

 

Ich habe auf der rechten und linken Seite jeweils einen Arm, Haare über den Augen und auf dem Kopf, Beine bis zum Boden und an jeder Hand vier Finger und einen Daumen!

 

Beim Schlafen mach ich tatsächlich die Augen zu!

 

Während viele nicht schlafen können, weil sie Zuviel Kaffee getrunken haben, ist es bei mir genau anders herum - wenn ich schlafe, kann ich keinen Kaffee trinken!

 

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen!

 

Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können, denn wer hört nicht gerne Neuigkeiten! Die man selber nicht mal weiß!!

 

Es ist egal was andere von mir denken.

 

Wichtig ist nur, dass ich immer in den Spiegel schauen kann!

 

Glaube nie, du kennst das Leben eines Anderen, denn du weißt immer nur das, was derjenige dich wissen lässt!

 

Ich verstelle mich nicht um jemandem zu gefallen oder etwas zu bekommen!

 

Versuche Kompromisse einzugehen, helfe da wo ich kann, ohne eine Gegenleistung zu erwarten!

 

Ich bin ehrlich und direkt - manchmal zu ehrlich und zu direkt!

 

Egal!

 

Taktgefühl ist für die Menschen, die für Sarkasmus nicht geistreich genug sind!

 

Solange die Leute über mich reden, kann ich wohl davon ausgehen, dass sie mein Leben spannender finden, als ihr eigenes! Ja, so bin ich und so bleibe ich! Und kein Mensch der WELT ändert mich!!

 

Nicht ein Mal " Möchtegern Frauen" 

 

Rechenschaft lege ich nur Menschen gegenüber ab, die mich persönlich kennen und mitten in meinem LEBEN sind!